Zur Geschichte der Prümtal-Grundschule Bettingen


 

Im Herbst 1953 wurde mit dem Bau der Prümtal-Grundschule begonnen. Die Schule bestand aus vier Klassenräumen und wurde 1955 eingeweiht. Dieses Schulhaus wurde später zu einer achtklassigen Volksschule mit Fachräumen (Küche, Werkraum, Musik- und Turnsaal) erweitert.

Seit 1975 ist sie als zweizügige Grundschule für die Schüler und Schülerinnen aus insgesamt 12 Ortschaften zuständig. Nach einjähriger Bauphase wurde am 10 Juli 1987 die neue Sporthalle der Grundschule eingeweiht.

Am 27. August 2000 wurde das   25-jährige Bestehen der Grundschule Bettingen und die gleichzeitige Namensgebung "Prümtal-Grundschule" gefeiert.

Im Juni 2005 wurde aus Anlass des 30-jährigen Bestehens ein Schulfest gefeiert.

An unserer Schule lernen zurzeit 60 Schülerinnen und Schüler in 4 Klassen. Die Kinder werden von 5 Grundschullehrerinnen unterrichtet.

 

 

 

Kollegium der Prümtal-Grundschule

 

 

 

Bild von OG Bettingen